Donnerstag, 10. April 2014

Sweatbuxe mit Hindernissen

Momentan scheint ja so die Zeit der schicken, engen Joggingbüxen zu sein. ;-)

Anfang des Jahres habe ich unter den Ebooks vergeblich nach einer gesucht, würde dann aber erst bei Stoff und Stil fündig. Im Katalog habe ich mich gleich in die schicke "Sweatpants" verliebt. Und in den schönen Stoff, in dem sie genäht wurde.

Jaaaaaa.....

Geguckt, in der richtigen Größe bestellt und kurze Zeit später kamen der fertig ausgeschnittene Schnitt (aus einer Art Vliesstoff) nebst Stoff. Und der war echt zum .... äh, doof! Fusselte wie Sau beim Zuschneiden, weswegen ich ihn erst versäubern wollte. Ging aber nicht, meine Nähmaschine hasste ihn.... Na gut, dann ohne Versäubern genäht, das ging mit Ach und Krach. Taschen und Kordelzug habe ich mir erspart. Tja, das fertige Ergebnis war gruselig, sah aus wie ein Kettenhemd als Hose, zog überall Fäden, beulte und sah einfach bäh aus.

Danach wollte ich den Schnitt schon in die Tonne kloppen, habe ihn aber dann doch noch mal testweise aus Restejerseystoffen genäht. Und siehe da: hey ho, meine neue Lieblingsbuxe!!








GeRUMSt wird heute auch wieder.

Kommentare:

  1. Sei froh das du den Schnitt nicht weggeschmissen hast... ich finde die Hose klasse.. genau mein Stil

    selbst die Stoffkombi finde ich klasse

    Liebe Grüße Charline genähtes-C

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Charline, ich bin auch froh, dass ich dem Schnitt eine 2. Chance gegeben habe. :-)
      LG Anne

      Löschen
  2. Seeeehr cool. :)
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen
  3. die sieht absolut klasse aus - toll gemacht!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Numi, so wird man auch mal den Reststoff los. ;-)
      LG Anne

      Löschen